Sony SRS-BTV5 – Bluetooth Lautsprecher und Freisprechanlage

Ein weiteres Gadget, welches einer Erwähnung bedarf: Das Sony SRS-BTV5 Wireless-Lautsprecher mit Anruffunktion. Hier handelt es sich um eine kleine Kugel, die man als Lautsprecher und auch Freisprech-Einrichtung für ein anderes Gerät verwenden kann. Als Partner kommen Smartphones, Tablets und Computer in Frage. Spezielles Detail des Gerätes ist wie bei neueren Geräten von Sony fast schon üblich ein NFC-Chip. Dieser stellt die notwendigen Daten für das Pairing über Bluetooth bereit. Ein NFC-fähiges anderes Gerät kann sich sofort verbinden. Die Xperia-Geräte automatisch, andere Android-Gerätschaften mit Hilfe der passenden App „NFC Schnellverbindung“ von Sony. Ein Berühren mit dem NFC-Gerät reicht und die Tonausgabe wird auf die kleine Kugel umgeleitet. Eine Vorstellung dieser Gerätschaft:

NFC-Schnellverbindung
Entwickler: Sony Corporation
Preis: Kostenlos
  • NFC-Schnellverbindung Screenshot
  • NFC-Schnellverbindung Screenshot
  • NFC-Schnellverbindung Screenshot

Das Sony SRS-BTV5 gibt es in schwarz oder weißNeben der offensichtlichen Lautsprecher-Funktion ist noch eine Freisprech-Funktion verbaut. Die mag in Situationen wie Telefonkonferenzen gute Dienste leisten. In der Tat testete ich das in einer länglichen Session und es ist viel entspannter als stundenlang das Telefon ans Ohr zu pressen. Konferenztelefone sind ja nun nicht direkt die neuste Erfindung. Die kleine Kugel leistet hier einen mobilen Ersatz, wenn man mit mehreren an einem Telefon sitzen muss oder will. Hilfreich ist der Lautsprecher immer dann, wenn man mit einem Tablett oder Smartphone einen Film schauen will oder ein Game zocken will. Dann verbindet man das kleine Ding, Zack ist der Ton viel voller und schöner. Also besser als das, was aus dem Lautsprecher sonst kommen würde, aber bei weitem nicht supr-toll. Zum Film schauen am Nexus 10 oder iPad taugt es. Musik genießen wird wohl nicht gehen. Da gibt es viel bessere Geräte, die allerdings nicht mehr mobil sind und auch viel teurer daher kommen. Im Warehouse-Deal um 50€ mag es gehen.

Es gibt eine Transporthülle dazu, sonst nicht viel. Die Kugel selber und das einen Haufen Papier. Allerdings hat das Gerät nicht so viele Funktionen, als dass es einer großen Bedienungsanleitung bedürfen würde. Geladen wird es, wie alle Geräte über eine Micro-USB-Dose und hinter der kleinen Klappe gibt es auch noch einen 3,5mm Klinken-Eingang. Man kann das also auch an andere Geräte ohne Bluetooth stecken. Spaßig wäre hier, wenn es einen 4poligen Anschluss hätte, damit es als Freisprech-Anlage für ein iPhone oder iPad funktionieren würde. Naja, aber warum sollte Sony sowas verbauen. Fazit: Wenn man das Teil um einen günstigen Preis haben kann, dann nett. Es gibt allerdings auch andere Lösungen, die weniger mobil sind, aber voluminösereren Sound versprechen. Ein Beispiel soll das Logitech Z515 sein. Das wird nicht mehr hergestellt, gab es mal in einem Daily-Deal um 19€. Kann Stereo und macht genug Krach um beim Grillen Radio zu haben. Logitech wirft noch unzählige weitere Modelle auf den Markt und andere Hersteller sind auch gut dabei. Wenn es nicht extra klein und mit NFC sein soll, kann man ggf. mit anderen Herstellern glücklicher werden.

Ein sonderbares Verhalten ist mir gestern aufgefallen. Das „neue“ Nexus 7, Austausch-Gerät von Google, hat einen fürchterlichen Zeitversatz mit Ton über Bluetooth zum Sony Speaker. Film schauen unmöglich, Spielen ebenso. Sonderlich, ob es am Nexus lieg? Das Verhalten ist mit dem Nexus 10 oder dem Telefon nicht feststellbar.