Panzerglass für Handys

2015-05-04 16.36.05Am gestrigen Tage passierte mir ein Missgeschick. Das Mobiltelefon fiel zu Boden. Nicht einfach auf den Fussboden, gleich noch 50cm weiter in die Zufahrt zur Tiefgarage. Selbstredend hat es dies nicht so sehr gut verkraftet. Die Rückseite ist zersplattert. Große Traurigkeit, handelte es sich doch dabei auch einfach um Dummheit bzw. einfach Unachtsamkeit.

Eine gute Sache hat dieser Vorfall jedoch, ich kann in die Welt rufen, dass sogenannte „Panzerglass“ Dinge für Mobiltelefone was bringen. Ich hatte mir eine vorn drauf geklebt, weil ich verunsichert war, ob nicht bald schon die gefürchteten Mikrokratzer im Display seien. Ein Kollege von mir weckte seinerzeit eine unnatürliche Angst vor derlei Unbilden. Relativ teuer und ich schaffte es mit 2 linken Händen auch Fusseln unter das Glas zu bringen. Das bemerkte ich im Sonnenschein später und hatte keine Lust mehr, diese zu entfernen. Der Punkt der rührseligen Geschichte ist nun: Die Vorderseite hat den Sturz ziemlich unbeschadet überstanden. Die Rückseite zerfällt in Einzelteile. Die Aufschlag war wohl ziemlich genau auf der Ecke, den Beschädigungen am Rahmen nach zu Urteilen. Ich schiebe den Schutz nun mal auf das „tempered Glas“ und bestellte gleich 2 dieser Protektoren. Die Optik wird nicht in dem Maße beeinträchtigt, der Schutz ist hoch und ich meine auch die gesamte Haptik war besser als das echte Frontglas. „Panzerglass für Handys“ weiterlesen

Smartwatches

PiWatchNachdem Apple nun die Apple Watch verfügbar gemacht hat, gibt es einige Spieler auf dem Markt der schlauen Uhren. Ich hab einige davon getragen.Generell stellt sich zuerst die Frage: Wozu das? Dazu kommt früher oder später die Erkenntnis, dass eine Uhr immer zu sehen sein wird. Praktisch handelt es sich weniger um ein Gadget, vielmehr irgendwie um Schmuck. Ein sehr viel mehr persönlicheres Gerät als ein Telefon, was 80% der Zeit in der Tasche steckt. Irgendwann trifft man Menschen, die außerhalb einer Android, Apple oder wie auch immer nerdig gearteten Blase leben. Die werden dann fragen, was man da für ein technisches Detail am Arm trägt. Dann sollte man in der Frage des Wozu schon weiter gekommen sein als nur: Weil es das gibt und ich es kann! „Smartwatches“ weiterlesen

Sony Z3 Compact – Review

xperia-z3-compact-black-1240x840Das „neue“ Sony Z3 Compact. Wie gewohnt von Sony, ein leistungsstarkes Teil in kompaktem Gehäuse. Entgegen der Mode, den Namen eines Spitzentelefons zu verwenden, „Mini“ oder so dran zu schreiben und damit schwache Hardware in minderwertiger Version in den Markt zu drücken, geht Sony den Weg, aktuelle Komponenten aus dem aktuellen Regal in ein kleineres Gehäuse zu stecken.

Eine Zeit war ich mit dem Sony Xperia Z1 Compact unterwegs. Das hatte ich damals schon als das ideale Telefon beschrieben. Als Notlösung günstig erworben fand ich die Maße überraschend doch ganz nett. Leider checkte sich ein Freund das nur wenig später erschienene Sony Xperia Z3 Compact. Bei einem Hands-On wurde mir klar: Besser. Alles andere wäre auch sonderlich, wenn ein neueres Telefon erscheint, klar. Einige Punkte sind jedoch bemerkenswert, die es rechtfertigen, das Z3C als täglichen Begleiter zu wählen. Vieles davon ist Software, ein paar Sachen sind in Hardware. „Sony Z3 Compact – Review“ weiterlesen

Android Wear: Beta an allen Orten

sw3_sqNachdem ich nun eine reichliche Woche mit der Sony SmartWatch 3 SWR50 durch die Gegend laufe, komme ich zu einem vorläufigen Schluss: Potente Hardware, halbfertige Software. Google halt.

Die am Markt verfügbaren Android Wear Smartwatches unterscheiden sich im Moment in allen Aspekten. Technisch gesehen kommt immer ein Snapdragon 400 mit teils abgeschalteten Kernen zum Einsatz. Es gibt ein halbes Gig Ram und 4GB Speicher, den man nutzen kann. Außnahme ist die Moto 360. Die kommt mit einem alten OMAP SoC von Texas Instruments daher. Einige Uhren haben einen Pulsmesser, einige sind Rund, andere eckig. Eine hat eigenes GPS und eigenes WLAN. Der frühe Käufer muss sich also entscheiden. Alles zusammen gibt es gar nicht, wie es scheint. Der Preis reicht von lockeren 130€ für die LG G der ersten Stunde bis 299€ für eine Moto 360 mit extra schöner Farbe. Allen Uhren gemeinsam ist eines: Android Wear 2.0 von Google dient als Betriebssystem. Das ist noch Beta, was man auch deutlich bemerkt. „Android Wear: Beta an allen Orten“ weiterlesen

Sony Xperia Z1 compact

Längere Zeit war ich mit dem damaligen Superphone® zufrieden. Das Sony Xperia Z, damals das erste Smartphone mit FullHD Screen und Wasserdicht. Über ein Jahr tat es seinen Dienst und gab keinen Grund zum Meckern. An sich könnte man auch mit Sony zufrieden sein, es gab Software Updates bis zu Kitkat 4.4 halbwegs zeitnah. Man kann den Bootloader einfach entsperren und Sony betriebt ein Sourcecode Projekt. Leider hat genau das Update auf Kitkat 4.4 das Telefon ziemlich nutzlos gemacht. Die Playservices verbrauchen all den Strom in etwa 4h. Es gibt einige Lösungen dazu, Sony gibt den Fehler zu und verspricht Abhilfe. Aber man wird den Verdacht nicht los, das Telefon wurde absichtlich nutzlos gemacht um genau das zu erreichen, was man bei mir erreicht hat.

Genervt vom Fehler und im Bewusstsein, dass ewige Stunden Behebung des selben irgendwie Geld kosten, lief ich zum lokalen Elektronik Verkäufer um ein anderes Gerät zu erwerben. Man sollte denken, aus Schaden wird man klug. Sony steht im Verdacht ältere Geräte kaputt zu flashen. Auf der anderen Seite ist es so, dass das Problem sicher behoben wird und das Xperia mit sehr gut gefiel. Was sind die Optionen, die sich aufdrängen? Warum am Ende das Xperia Z1 Compact? „Sony Xperia Z1 compact“ weiterlesen

Sony STH30 Stereo Headset

Kein Plan ob das gut geht. Das Design sieht so sehr nach den Apple-Ear-Buds aus, dass es fast frech wirkt. Die Sony STH30 Stereo Kopfhörer treten als InEar Kopfhörer auf, die den Gehörgang nicht komplett verstopfen. Manche mögen das nicht, wenn Silikon- oder Schaumstoff-Stöpsel den Gehörgang komplett verschließen. Dann hört man zwar kaum mehr was von außen, aber es fühlt sich auch komisch an. Daher wohl die Sort die eher locker im Ohr hängt. Schallt halt auch in den Bus rein. Nicht wie die Fertigen hinten im Bus, die ihre Dr. Dre Beats HTC Boom Sound Geräte brüllen lassen.
Das Ganze kam neulich erst auf den Markt, kostet 18€ und macht dafür einen recht ordentlichen Sound. Kein wirklicher Vergleich mit richtig teuren Dingen, aber wenn man nicht direkt das eine ab und das andere dran steckt, fällt das eh nicht auf. Wer also ein kabelgebundenes Headset braucht und mit 2€ Vivanco Zeug aus der Wühlkiste nicht zufrieden ist, der kann hier zugreifen. Um das Geld echt vernünftig, da kosten die Apple-Dinge mehr und machen auch nix besser.

S/MIME mit Windows Phone 8.1

UPDATE: Die unten stehende Anleitung geht leider nur mit Exchange Konten welche EAS (Exchange Active Sync) nutzen. Normale IMAP-Konten oder andere gehen nicht.
Eines der lang erwarteten neuen Features von Windows Phone ist für ernsthafte Anwender vielleicht die Unterstützung von verschlüsselten Mails. In der Windows-Welt passiert das meist per S/MIME. Eine mehr „nutzbarer“ und alter Standard für die Verschlüsselung und Signierung von Mails. Nahezu jedes Mailprogramm kann damit umgehen. Auf mobilen Betriebssystemen ist das allerdings nicht so. Konnte man fast sagen, iOS kann es schon immer. Nun kann es Windows auch. Android kann es nur sehr selten, das normale Mailprogramm kann es nicht, GMail nicht, es gibt einige Zusatzprogramme und einige Mailprogramme können es. Das von Sony im Xperia zum Beispiel kann mit solchen Mails und Zertifikaten umgehen.

Ich setze S/MIME seit längerem ein, also freute ich mich entsprechend, dass ich verschlüsselte Mails nun auch am Telefon lesen und schreiben kann. Kurze Suche im Interweg ergab allerdings nur Fragen in Foren und eine halbseidene Auskunft, das die Zertifikate irgendwie aus dem Exchange kommen müssten. Also gar nicht mal eben so, sondern nur kompliziert. Es gibt auch nicht wirklich Einstellungen dazu. Ich forschte selbst und wählte einen Weg, der zu einfach schien als das er funktionierten könnte. Doch er funktionierte! Hier also nun die Anleitung, wie man S/MIME in Windows Phone 8.1 (Developer Preview) aktiviert und zum Laufen bringt. „S/MIME mit Windows Phone 8.1“ weiterlesen

Nokia Lumia 925

Vor geraumer Zeit sprach ich „Morgen kaufe ich ein Windows Phone„. In der Tat machte ich das. Ungerechter Weise, muss man fast sagen, werden die Nokia Lumias verramscht. Nun ist Nokia Geschichte, Microsoft hat das Mobilfunk-Segment von Nokia übernommen, darf den Namen „Nokia“ für S40 Geräte nutzen und Nokia selbst kann in 2 Jahren wieder Mobiltelefone herstellen. Somit wird das angekündigte Nokia Lumia 930 das letzte Smartphone von Nokia sein. Was kann man erwarten? Was sind meine Eindrücke? „Nokia Lumia 925“ weiterlesen