Switch completed!

Es ist getan! Vor 3 Jahren hatte ich noch nie einen Mac angefasst, wusste nur verschwommene Details darüber. Über ein altes, kleines iBook G3, später einen iMac G3 (Lampe) und dann einen Mac Mini kam ich zu einem eigenen iBook G4, das letzte seiner Art. Später gab es ein neues MacBook in schwarz, was jetzt auch schon alt zu nennen ist. Dann dieses Jahr den iMac 24" 3.06 zu Hause. Seit gestern ist eine Bestellung für einen neuen iMac 24" 2.8 und gleich Speicher bei Cyberport vorhanden. Wenn alles gut läuft, wird der nächste Woche in Schladming auf mich warten. Falls ihn keiner vorher fladert.

Damit ist der Switch vollzogen. Ich arbeite zu Hause und im Büro an Macs und trage einen mit mir herum. Dazu ein iPhone 3G neuerdings und noch ein iPod. Ich werde mich also iThoms nennen und von nun an Windows und Linux als Unfug bezeichnen. Ich richte einen kleinen Schrein ein und huldige dem Apfel.

Ohne Witz, mir fehlt nix. An dem Tag, wo ich den dicken iMac zu Hause bekam, hab ich den PC ausgeschaltet und er ist seit dem aus geblieben. Ich werde ihn wohl meinem Bruder herschenken oder für einen symbolischen Betrag verkaufen. Windows hatte ich einen Moment lang auf dem iMac installiert, gestern hab ich es gelöscht. Es lohnt nicht, eine Lizenz für Vista zu kaufen, nur damit man es hat. Im krassen Notfall kann man mittels CrossOver Office das eine oder andere Programm starten. remote Desktop geht auch immer. Aber im Prinzip fehlt nichts am Mac. Es gibt Office, man kann auf Exchange-Kontos zu greifen. Die üblichen Programme haben Mac-Versionen oder es gibt Alternativen. Also dann! Auf in die Apfelwelt ohne Birnen…

Der DPD bringt das Phone

Mir wurde versprochen, dass der DPD mit einem Päckchen unterwegs ist und dieses das iPhone enthalten soll. Da bin ich gespannt. Dabei sei dieses Widget erwähnt, was dem leidgeplagtem Paketdienstbeobachter in solchen Fällen hilfreich zur Seite steht.

http://junecloud.com/software/mac/delivery-status.html

Also geduldig Reload drücken. Ich denk, am Donnerstag kommt es daher. Bis dahin werden mich meine 2 Kollegen wohl genervt haben.

Der BigMac

Ein neues Spielzeug ist erschienen! Aufgrund des zunehmenden Versagens des Rechenknechtes zu Hause musste ein neues Gerät an den Start gebracht werden.

Aus Erfahrung klug, entschied ich mich für einen nagelneuen iMac 24″ in der dicksten Ausstattung. Also 3.06 GHz Core 2 Duo, 500 GB Platte und der NVidia 8800 GTM.

Die große Kiste kam in Schladming an. Ich hab es gleich ausgepackt und im Wohnzimmer der gar herrlichen WG aufgstellt. Immerhin größer als unser Fernseher. Er wird mit DPD nach Berlin geschickt, wo er demnächst seinen festen Standplatz beziehen wird. Dann werden hier auch zahlreiche Entpack-Bilder und dergleichen aufscheinen.

29.8.2008: Angekommen!

Nach nur einem Tag auf dem DPD-Weg ist der BigMac angekommen. Er hat seinen Platz bezogen und einen „kleinen“ Zweitmonitor zur Seiten gestellt bekommen. Nun geht es eines Tages an die Verkabelung und die nötigen Zusatzgeräte werden verbaut. Drucker, Scanner und allerlei.

29.08.2008 29.08.2008

Primären Monitor am Mac ändern

Ich wäre fast irre geworden, ich fand die Einstellung nicht mehr, wie man den primären Monitor am Mac ändert. Ich hab das MacBook an einem großen Monitor gesteckt und wollte nur paar Sachen auf das kleine am Laptop selber schieben. Dock und Menü sollten am großen Monitor sein. Früher gab es da nen Schalter.

Doch dann fand ich es! „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!“ dachte ich mir. Man kann unter „Anordnung“ nicht nur die Monitore anordnen, man kann auch die Menü leiste verschieben. Das steht da auch. Nur wer liest es schon, wenn man auf der Suche nach einer Checkbox ist…