Konvertiert

Haha! Irgendwan erwischt es Jeden! Die Frau Klein, bekannt bis dato eher durch den Besitz antiquarischer Gerätschaften, hat sich als „Notlösung“ für zwischendurch, bis zum Erwerb eines „Game Laptops“ ein kleines MacBook aufgelassen. Wo andere voller Stolz auf das Eintreffen des Produktes warten, schon das Entkleiden gehörig zelebrieren, rennt die Frau von Welt mal eben in den Cyberport, fragt an der Kasse nach nem billigen Laptop als Notlösung und bekommt hier das MacBook empfohlen… Wer’s glaubt.

Nunmehr zu Hause angekommen folgt die Entdeckungsreise. Wie vom kundigem Leser zu erwarten steigt, nachdem die Lernkurve abflachte, die Begeisterung ins Unermessliche. Fast selbstverständlich nimmt man an, dass all die Tools a) problemlos zusammen arbeiten und b) all das ohne größere Umstände tun. So wundert der langjährige Nutzer sich freilich über solcherlei Beiträge. Vollkommen klar, das ein mehrere Jahrhunderte altes Handy vom iSync synchronisiert wird. Selbst für brandneue Geräte und solche, die nicht in der iSync-Liste stehen gibt es für kleines Geld entsprechende PlugIns.

In meiner Glaskugel steht, der „brutal große, mega-laute, krass teuere, halb funktioniernde, tonnen schwere Laptop zum Spielen“ wird getauscht gegen ein Alu-MacBook-Pro wenn der Ärger verflogen ist, nicht mal 100 Steine on top in das mittlere MacBook zu investieren… :)

Skype 4.0 Beta 1

Soeben erreichte mich eine News, Skype hat die Version 4.0 im Betatest frei gegeben. Man kann sie sich direkt laden und ein Auge darauf werfen. Da ich die Hälfte all meiner Kommunikation darüber abwickle, werde ich berichten, ob die neue Version was kann. Der erste Eindruck ist mal nicht schlecht. Es scheint, als könnte man größere Bilder nutzen und das Design ist ein wenig gefälliger.
Der größte Knaller aber scheint zu sein: Die Gespräche finden in *einem großen* Fenster statt vielen kleinen statt. Das kennt der Nutzer ggf. von der Mac-Version, wo es in Reitern oder Tabs abläuft. Das ist schonmal nett.

Google’s AddOns für FF3 – Sync nicht mehr

Man könnte meinen: Endlich! Nachdem der Firefox 3 sich dem endgültigem Release nähert, ist ein Update für die Toolbar heraus gekommen. Nunmehr gibt es diese zum FF3. Nachdem Google Gears und Google Notebook bereits kompatibel waren, fehlt noch die grandiose Erweiterung Browser-Sync von Google. Dann kann man wieder wie gewohnt mit Firefox arbeiten, auch in der neuen Version. Doch hier fand ich diesen Link und eher schlechte Nachrichten für Sync. Sehr schade.

Allerdings wächst unter dem Dach von Mozilla das im Beitrag erwähnte „Mozilla Weave“. Vielleicht kann das einen gleichwertigen Ersatz darstellen.

ILA 2008 Berlin

[Bild nicht gefunden] Das Wochenende brachte die Publikumstage der ILA 2008 mit sich und das Wetter spielte mehr als mit. Am Sonntag in den Sonderzug in Lichtenberg gesprungen und im Schritttempo zum ILA-Bahnhof auf dem neuen Gelände des BBI in Schönefeld gefahren. Dort ging es entgegen anders lautender Berichte sehr schnell und vollkommen reibungslos durch den Einlass.

Auf dem Ausstellungsgelände waren wie vor 2 Jahren gefühlte 90% der Fläche mit Kriegsgerät voll gestellt. Alles überragend zog der geparkte Airbus 380 die Blicke auf sich. Im Verlauf der Veranstaltung zeigten sich dann verschiedene Vögel am Himmel über Schönefeld. Hier dominierten wieder militärische Darbietungen. Doch auch Klassiker waren dabei. Zum Jahrestag der Luftbrücke wurde allerlei historisches Material gezeigt.

Im späteren Verlauf, gegen Ende der Veranstaltung, eine eher unschöne Aktion. Das Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung von Brandenburg hatte bemerkt, dass das erlaubte Maß an Lärmpegel überschritten war und so mussten die Displays der F-16, Mig-29 und des B-1B Lancers ausfallen. Sehr ärgerlich, wurde vom genannten Ministerium ja das Eintrittsgeld nicht erstattet. Nunja, ein so wirtschaftsstarkes Land wie Brandenburg kann sich das erlauben.

Für die Heimreise wurde von der Bahn eine fahrbare Saune gestellt die den Besucher nach knapp 8 Stunden in Sonne und Sandsturm zurück nach Lichtenberg brachte. Die Impressionen der Veranstaltung wurden auf Compact-Flash gebannt, gesichtet und sortiert, bearbeitet und beschnitten und harren nunmehr der Betrachtung durch das Publikum.

[Galerie nicht gefunden]

Sony a300

Nach Langem Hin&Her mit eher zweifelhaften Gerätschaften aus der kompakten Ecke habe ich mich durchgerungen eine digitale Spiegelreflex-Kamera anzuschaffen. Es wurde nach ebenso langem Zweifeln, Informieren und Studieren technischer Datenblätter eine Sony Alpha 300 im Kit mit einer 18-55mm Scherbe.

Ich will fortan durch die Landschaft springen und versuchen keine Schnappschüsse mehr zu machen, sondern nur noch anspruchsvolle Fotos. Haha! Ob das Gelingen kann? Wohl kaum, es sei denn, man beschäftigt sich näher mit dem Thema. Das macht mir aber eh Laune und ich will so tun.

Ein Trojaner am Server

Heute trug sich eine arge Geschichte zu, die einer Erklärung bedarf! Unser anerkannter und unerreichter SEO gab zu bedenken, dass alle Links von einer Google-Abfrage nach dem Schema: site:www…..at als Resultat auf eine komische, schwarze Seite die wie ein Blog aussieht führen würden. Diese würden als Thema die Sucheanfrage also „site:www…at“ haben und Links zu grenzwertigen Versicherungen enthalten.

Eine Suche nach der Zeichenkette: „a0b4df006e02184c60dbf503e71c87ad“ bei Google bringt Seiten ans Licht, bei denen dieser Trojaner aktiv ist oder war. (Test!) Das sind so einige:

Das Ergebnis, wenn man auf so einen Link klickt ist dann:

Leider war ich selbst betroffen und musste handeln Wie kann man dem beikommen und woher kommt das Ungemach? „Ein Trojaner am Server“ weiterlesen

Wenn der PocketPC nicht mehr Wireless sein will

Seit geraumer Zeit plagte ein kleineres Problem mich. Unterschwellig belastete es mich wohl sogar über Gebühr. Die Ausgangslage: Ein angealterter HP iPaq 4150, ehemals eine Fritz!Box 7050 und später eine Fritz!Phone 7150. Ein Windows/Linux-Laptop von Sony (ein herrlicher Vaio FGN-FE41Z) und ein MacBook. Die PCs haben über all die Zeit immer an den Fritzboxen Kontakt gefunden. Eine Sony PSP ebenso. Der iPaq hat irgendwann den Dienst eingestellt. Er findet zwar das Netz, kann sich aber nicht verbinden. Ohne nähere Umstände zu bemängeln. Ein oder mehrere Hard-Resets brachten keine Besserung. An anderen WLANs gab es hingegen keinerlei Probleme. Also Hexerei?

Aus einer Laune heraus suchte ich in einer bekannten Suchmaschine nach „PocketPC AVM Friztbox“. Obacht! Mit Tippfehler! Da erscheint auf der ersten Seite ein Betrag über einen PDA der keine WLAN-Verbindung mehr an einer Fritzbox herstellen will. Dort wird recht schnell die Ursache genannt: Vor einem Jahr mit einem Firmware-Update kam ein Feature namens WMM auf die Box. Das ist nach dem Update per default aktiviert. Allerlei Geräte können das. Der iPaq nicht und damit kann er nicht mehr verbinden. Die Lösung versteckte sich also hinter einem kleinem Schalterchen, dessen Bedeutung unklar blieb. Diese Checkbox sorgte für Unbehagen und Verdruss. Wer ähnliche Probleme hat, sollte man diese Option deaktivieren. Dann klappts auch wieder beim Nachbarn :)

28mm – Der weite Winkel

Bis dato dachte man ja, bei einer digitalen Kamera müsste man darauf achten, einen möglichst großen Zoom zu haben um die Herrlichkeit zu erleben. Doch weit gefehlt! Einen Ausschnitt vergrößern kann man immer. 8 MegaPixel braucht man quasi nie. Aber in den seltensten Fällen kann man einfach 20m zurück treten oder durch die Wand im geschlossenen Raum rückwärts gehen um alle Dinge ins Bild zu bekommen. Das wahre Feature ist also der Weitwinkel, der negative Zoom, wenn man so will.