Kategorien
Web

Everpix – Offene Beta

Everpix, ein neuer Dienst ist in eine offene Beta Phase gegangen. Der Service, der bis dato kostenlos ist, ist einer der genialsten Einfälle des letzten Jahrhunderts. So extrem einfallsreich ist es nicht, aber mithin gibt es so was bisher nicht.

Der Service ist: Mit einem Uploader, den es derzeit nur für Mac’s gibt, werden alle Bilder vom Desktop in einen Cloud-Speicher geladen. Außerdem gibt es Konnektoren, die neue Bilder von Facebook, Flickr, Picasa, Instagram und sogar Mail-Konten holen. Das sind so ziemlich alle Quellen, die man haben kann. Es ist nahe liegend, dass da viele Duplikate erscheinen. Da man die Bilder ggf. vom lokalen Datenträger nach Flickr, Facebook und Picasa exportierte. Ist ja denkbar. Aber Duplikate werden erkannt. Es gab in der Alpha eine Funktion um das zu erkennen und die Alben einzeln zu konsolidieren.

Sinn der Sache ist am Ende: Alle Bilder die man so hat sind für immer im Netz gespeichert und von jedem Ort zugänglich. Können nach Facebook und Twitter geschickt werden. Eine iOS-App ist im Review und kommt also dieser Tage in den App-Store. Datensicherheit wird versprochen. Zumindest arbeitet der Dienst grundsätzlich mit HTTPS und alle Bilder sind per default privat, nicht von außen zugänglich. Man kann aber, wenn man will, einzelne Alben öffentlich machen. Der Uploader lädt nun also 21.000 Bilder in die Cloud (Technisch ist es Amazon S3 Storage) und diese sind immer im Netz verfügbar und können mit der bald erscheinenden App betrachtet werden. Wenn man keine Hemmungen hat, all seine Bilder in ein Beta-Programm zu laden und potentiell allen Menschen auf der Welt durch etwaige Fehler zu zeigen, dann ist das ein cooler Dienst um jederzeit all seine Fotos dabei zu haben.

Erfunden hat’s die Firma 33cube, die aber nicht, wie die Domain andeutet aus Belgien ist. Kann ja nicht alles aus Belgien kommen. Das Startup wurde bei einem Wettbewerb namens TechCrunch Disrupt Finalist und entsprechend gehuldigt. Ich finde es praktisch, man zeigt ja gern mal seine Bilder rum und hat die 100GB aber nicht immer dabei.

Kategorien
Blog Foto Wordpress

NextGen Gallery für WordPress

So, nachdem die Gallery2 hin geworden ist, hab ich alle 1400 Bilder die noch da waren in die NextGen rein getan. Alles ein wenig angeordnet und so weiter. Schaut eh gut aus. Das kann so nette Sachen wie das:

Kategorien
Web Wordpress

Gallery2 crashed

Super. Ein paar Bilder in ein falsches Album geladen. Beim Versuch diese zu verschieben ist die Gallery2 kaputt gegangen. Nach etwas Gesuche im Web und ein paar Anstrengungen in der DB direkt was zu rocken, musste ich das Album „Schladming“ inkl. aller drin wohnenden Bilder löschen. Ein paar Beitrage sind also nun dahin. Weil keine Bilder mehr da. Das ist bekloppt. Ich muss sie wieder hoch laden und versuchen die Beiträge zu fixen. Unschön.

Edit 02.08.2009: Es scheint, als wäre es ziemlich hin. Die Gallery is instabil geworden. Ich versuche alle Bilder in die NexGenGallery zu schieben. Das ist ja auch nen feines Tool und besser integriert in WordPress als Gallery2.