And One und keine Konzerte mehr mit Unheilig

Wo ich doch neulich auf dem Konzert von „Unheilig“ bei den Filmnächten am Elbufer war, erfuhr ich im Facebook, dass And One die Konzerte von Unheilig nicht mehr als Vorband begleiten. Ich war fast extra wegen And One dort und fand auch selber schon die Konstellation komisch. Im Publikum viele ältere Leute und Kinder. Vorn auf der Bühne dann als Vorband And One. Hmm,… Keiner der Menschen aus dem Publikum konnte was anfangen mit der Musik, ein paar einzelne Menschen aus der schwarzen Szene waren da. Fand ich schon komisch. Das Konzert von Unheilig war grenzwertig kommerziell aufgezogen, wie ich schon schrieb. Da wurde eine VW-Sonderedition promoted und sonstiges Zeug veranstaltet. Die Lieder die halb wie Rammstein klingen verwirrten das ältere Publikum eh nur, die rissen Feuerzeuge hoch bei den Baladen und Tränendrücker-Songs im Stil von „Gebohren um zu Leben“.

Auf der Seite von And One erschien nun ein Statement von Steve, warum und weshalb. Das weicht etwas von der Ansage des Grafen auf Facebook ab. Es wird genau die komische Zusammensetzung des Publikums und die unglaubliche Kommerzialisierung der Unheilig-Musik angeprangert. And One zieht die Notbremse und macht keine Konzerte mehr. Dafür freut man sich ja schon auf das Konzert im Oktober in Dresden.

Gierschdurfer Schissn 2011

[Bild nicht gefunden] Das „Gierschdurfer Schissn“ oder der „Jakobimarkt“ in Neugersdorf, neuerdings ein Stadtteil der fusionierten Spreequellstadt „Ebersbach-Neugersdorf“ finder demnächst statt. Wie schon seit 283 Jahren immer am letzten Wochenende im Juli treffen sich jung und alt zum Flanieren über den Festplatz in der Oberlandstadt. Vom 29.7.-3.8.2011 werden Schausteller ihre Fahrgeschäfte betrieben.

Info’s zum Fest gibt es auf der Jakobimarkt-Seite vom Getränkehandel Linke und vielleicht der Seite der Stadt „Ebersbach-Neugersdorf“.

Der Volksmund, hier meine Mutti, weiß zu berichten, dass das Wetter immer genau gegenteilig zum „Grußschinner Schissn“ ist. Von dort kommen die Schausteller und die fahren weiter nach Rothenburg, glaube ich. Jedenfalls ist der Jahrmarkt in Großschönau im Moment. Das Wetter gestern war Super, am Freitag eigentlich auch. Heute ist es etwas komisch, zumindest hier in Dresden. Also kann man hoffen. Der Volksmund sagt nichts aus, was passiert, wenn das Wetter halblustig ist. Das hätte kein ja kein Gegenteil. Also auch halblustig? Man weiß es nicht, man wird es aber sehen. Ich bin am Start, wie immer. Vielleicht lasse ich mich zu einem historisch beeinflussten Beitrag hin reißen, da wird aufgezeigt, was früher los war.

re:publica 2011 – Berlin ick komme

Überraschend und fast schon spontan erhielt ich ein Ticket für die re:publica in Berlin. Da ich als bekannter Star-Blogger mit meinen Ergüssen hier ohne Zweifel ein Millionenpublikum erfreue, liegt es natürlich nahe, dass ich auf dem größten Kongress zu Sozial Webs, Netzpolitik und all dem Kram rum hänge. Nachdem ich die Timeline im Twitter verfolge, scheint es teils, als wäre es das wichtigste mit neuer Frisur und schöner Hose da zu erscheinen. Dem werd ich nicht folge leisten und mit alter Frisur und alter Hose aufscheinen. Weiterhin fahre ich eh zu spät hin, weil Mitfahrgelegenheit erst morgen Mittag ist. Wohne im „normalen“ Hotel, kein hippes Supi-Dupi-Web-2.0-Hostel wo man nur durch Twitter einchecken kann. Mir scheint, ich passe da nicht hin… Ich werd wohl sogar ins Springer-Haus zu Mittag Essen gehen. Dafür komm ich in die Hölle, aber da arbeitet die Prinzessin und die muss ich besuchen.

Wie es sich gehört, werde ich Live berichten und all das. Ich denke auch, die für die eigenartige iPhone-App „Color“ wird es ein erster Erfolg werden. Mal schauen was passiert. Morgen mittags geht es los.

Jakobimarkt – Gierschdurfer Schissn – 2010

Jakobimarkt - Gierschdurfer Schissn

Vom 23. bis 28. Juli 2010 ist es wieder soweit. Das „Gierschdurfer Schissn“, der Jakobimarkt in Neugersdorf findet statt. Mehr Information zu diesem Spektakel findet man auf der Seite der Stadt Neugersdorf und der Webseite des Jakobimarktes.

Ich werde dazu eigens aus dem fernen Österreich anreisen und wie jedes Jahr quasi Landurlaub machen. Hoffen wir das Wetter wird gut. Laut langjährigen Beobachtung wird es gut, wenn es zum vorher statt findenden Rummel in Großschönau schlecht war. Der ist am Wochenende 19/20 Juli.

Nightrace in Schladming

Astrein! Das Ski-Rennen am Abend in Schladming rückt nahe. Morgen ist es soweit. Derweil belagern Millionen von Vollpfosten den Hauptplatz. Tragen ihre neuen Eisbär-Hauben zur Schau und kippen sich dumm Alkohol in den Kopf.

Das ganze wird untermalt von argem Sound wo einem vom zuhören schon ein Plastikstiefel am Fuss wächst. Gleich kommt noch DJ Ötzi an den Tresen und verschmutzt mit komischen Sound die Luft. Denkt mal einer an die armen Menschen die am Hauptplatz wohnen? Die Lampen an der Planai hauen zum Spaß mal ihre 1,2MW raus, vielleicht will jemand ein Buch im Garten lesen. Zum Ausgleich machen wir dann im Sommer mal ein „Green Event“ und geben Bier in Pfandbechern aus.

Ich glaub morgen wandere ich aus! Andererseits ist es dann übermorgen auch wieder vorbei…

CL Finale in Full-HD

Das Champions League Finale war heute im Office dank meinem MacBook, einem Terratec Cinergy HTC XS, Kabelsignal und nicht zuletzt Suisse HD auf dem neuen dicken Beamer in bestem Full HD geschaut. Das Gespann funktioniert astrein, keinerlei Probleme, keine Performance Schwächen. Super Show. Dank Auswahl der Quellen DVB-T, Kabel analog und auch DVB-C sowie Radio, kann man da kaum was falsch machen. Wenn man zufällig im Besitz von Eye TV ist, ist außer anstecken, Sender suchen lassen und schauen nichts zu tun.

ILA 2008 Berlin

[Bild nicht gefunden] Das Wochenende brachte die Publikumstage der ILA 2008 mit sich und das Wetter spielte mehr als mit. Am Sonntag in den Sonderzug in Lichtenberg gesprungen und im Schritttempo zum ILA-Bahnhof auf dem neuen Gelände des BBI in Schönefeld gefahren. Dort ging es entgegen anders lautender Berichte sehr schnell und vollkommen reibungslos durch den Einlass.

Auf dem Ausstellungsgelände waren wie vor 2 Jahren gefühlte 90% der Fläche mit Kriegsgerät voll gestellt. Alles überragend zog der geparkte Airbus 380 die Blicke auf sich. Im Verlauf der Veranstaltung zeigten sich dann verschiedene Vögel am Himmel über Schönefeld. Hier dominierten wieder militärische Darbietungen. Doch auch Klassiker waren dabei. Zum Jahrestag der Luftbrücke wurde allerlei historisches Material gezeigt.

Im späteren Verlauf, gegen Ende der Veranstaltung, eine eher unschöne Aktion. Das Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung von Brandenburg hatte bemerkt, dass das erlaubte Maß an Lärmpegel überschritten war und so mussten die Displays der F-16, Mig-29 und des B-1B Lancers ausfallen. Sehr ärgerlich, wurde vom genannten Ministerium ja das Eintrittsgeld nicht erstattet. Nunja, ein so wirtschaftsstarkes Land wie Brandenburg kann sich das erlauben.

Für die Heimreise wurde von der Bahn eine fahrbare Saune gestellt die den Besucher nach knapp 8 Stunden in Sonne und Sandsturm zurück nach Lichtenberg brachte. Die Impressionen der Veranstaltung wurden auf Compact-Flash gebannt, gesichtet und sortiert, bearbeitet und beschnitten und harren nunmehr der Betrachtung durch das Publikum.

[Galerie nicht gefunden]