Amazon Lieferung am gleichen Tag – Same Day Delivery

Sony

Ein offenbar neues Features von Amazon erschien mir neulich: Lieferung am gleichen Tag. Wenn man bis ca. 11 Uhr Dinge bestellt die von Amazon direkt geliefert werden, dann werden die um 5€ mit DHL Sprintline noch am gleichen Tag geliefert. Das nennt sich bei Amazon Evening-Express und bedeutet, der DHL Fahrer sammelt Bestellungen für eine Stadt am Lager ein und fährt direkt los. Die normale DHL Sprintline Lieferung wäre ein Fahrer für eine Sendung. Tür zu Tür. Amazon wird sicher Bestellungen sammeln. Daher ist der Service nur für bestimmte Postleitzahlen verfügar. Dresden gehört da offenbar seit Neustem dazu. Man kann sich früh ein Geschenk bestellen was man abends braucht. Hmm,… Eher wahrscheinlich, man bestellt sich ein neues technisches Spielzeug am Vormittag und kann abends schon damit experimentieren.

Sony_SmartWatch_2_Handy-Uhr_1_6_Zoll_mit__Amazon_de__Elektronik

Kabel Deutschland mit IPv6, Router hinter der Fritz 6360 und wie soll das alles gehen

Neulich nachts trug es sich zu, ich schlief, dass Kabel Deutschland auf meinem schönen 100’er Kabel-Internet IPv6 aktiviert hat. Schön. Was kann das? Neues Internet? Und was zum Henker kann man nun damit machen? Wie richtig man halbwegs sinnvoll eine Router-Kaskade ein und wieso haben das Zetteltheoretiker erfunden? “Kabel Deutschland mit IPv6, Router hinter der Fritz 6360 und wie soll das alles gehen” weiterlesen

Asus AC66U und IPv6 Tunnel über IPv4

Man hört so viel! Letztes Jahr war das ARPAgeddon über uns, als die IPv4 Adressen zu Ende waren. Kommt mir vor wie das Waldsterben damals, die Welt steht noch. Man bekommt noch IPv4 Adressen. Und der Wald lebt ja auch noch. Im Zuge der Verknappung der Adressen ist immer mal wieder die Rede von IPv6 womit man direkt allen Molekülen auf der Welt eine eigene IP-Adresse geben kann. Selbstredend kann man sich diese aber nicht mehr merken. Dafür kann man sich theoretisch mit ssh auf der eigenen Butterstulle am Frühstückstisch einloggen.

Aus einer Laune heraus brauchte ich eine IPv6 Adresse. Man will ja später mal sagen, man war vorn dabei. Ich forschte also kurz, wie das gehen kann. Hinweise und Tipps brachten mich auf die richtige Spur. Am Ende war ich sogar etwas enttäuscht, weil es alles so einfach war. Hier will ich kurz beschreiben, wie man vorgehen sollte, wenn man sich mal IPv6 beschaffen will. “Asus AC66U und IPv6 Tunnel über IPv4” weiterlesen

Ein Post für den guten Zweck und die Wand

DomainweltkarteDurch das Interweb schwebt im Moment das Bild da links. Ich stellt mir die Frage, was kann es damit auf sich haben? Bei Cashy wurde ich fündig und die Erklärung ward gereicht. Es handelt sich mal wieder um eine Aktion, wo man ein Goodie für einen Blogbeitrag erhaschen kann. Der Gegenwert sind ganz viele Links auf eine Seite, die normal ganz viel Geld kosten. Okay.

Das Besondere an der Aktion ist, dass pro Poster was verschenkt, oder auch verkauft wird, 10€ an die Deutsche Kinderkrebs Stiftung gehen. Das ist eine starke Ansage und ich meine, eine Win-Win-Win-Situation erspähen zu können. Die Jungs von Checkdomain.de bekommen eine Menge Backlinks. Der Blogger bekommt ein Poster für die Wand. Die Kinderkrebs Stiftung einen Haufen Geld. Korrekte Aktion. Und je breiter die Aktion bekannt wird, desto mehr Geld bekommt die Stiftung. Im Grunde eine gute Tat für die Kinderkrebshilfe und die Wand. Und Backlinks sind wie gesagt viel teurer als 10€ Spende, x € Karte und y € Versand! Daher kann man das mal machen. Alle Details gibt es auf der Seite der Aktion.

Plastikmüll – Microsoft Touch Mouse

Passend zum Windows betriebenen Ultrabook brauchte ich eine schicke Maus. Die Entscheidung fiel auf die Microsoft Touch Mouse da ich mir versprach, für kommende Windows Versionen gerüstet zu sein. Gesagt getan, das Produkt kam aus dem Amazon. Schick. Unverständlicher Punkt 1, der mir schon bei der Suche aufgefallen war, warum gibt es sehr selten Bluetooth-Mäuse? Praktisch jeder aktuelle PC oder Laptop hat Bluetooth verbaut, neuerdings meist die sparsame 4.0 Version. Da wird ein zwar winziger, aber trotzdem USB-Port-Blockierender Receiver mit gegeben. Okay, kann man mit leben.

Ausgepackt und angesteckt, alles gut. Die Maus liegt gut in der Hand. Die Scroll/Touch-Fläche ist ein wenig komisch, weil strukturiert. Aber man gewöhnt sich schnell dran. Zufrieden das Gerät in die Tasche gegeben und mit ins Ausland getragen, wo es am Laptop zum Arbeiten benutzt wurde. Nun der Skandal: Das ging genau 2x. Dann sind beide Scharniere an der Unterseite im Innern des Gerätes ausgebrochen! Diese dienen dazu, der oberen Fläche das kippen und damit das klicken zu ermöglichen. Sie halten einen Transport in einer Tasche nur 2 Reisen aus. Offenkundig ist diese Maus nicht für mobile Verwendung gedacht. Man sollte auch im stationären Betrieb drauf achten, nicht zu stark auf die untere Hälfte (die nicht klickt) zu drücken, da genau das die Scharniere belastet. Die Qualität dieses Produktes ist nicht sehr hoch. Ich schwöre, es gibt MS Intellimäuse der ersten optischen Serien die heute noch gehen. 

Kurzfristiger Ersatz durch eine übrig gebliebene Apple Magic Mouse. Die sit solide, aus Metal und läuft per Bluetooth ganz ohne doofen Stöpsel in einem USB-Port. Okay, es gibt keine extra Touch-Gesten und so. Dafür aber auch keinen Ausfall von 50€ nach 2 Wochen. Von der Investition in eine der neuen Wedge Touch Mouse passend zum Windows 8 sehe ich ab, da kann ich das Geld wohl auch gleich den Balkon runter werfen, wenn die Zeichen auf Low-Quality stehen im Hause Microsoft… Schade eigentlich.

Dschungel Camp auf Google Maps


Gestern Abend hab ich aus Spaß mal im Interweb recherchiert, wo wohl das Dschungel Camp von RTL’s “Hilfe! Ich bin ein Star, holt mich hier raus” liegen mag. Dabei kam ich auf die Position oben. Da muss es wohl sein. Wenn man genauer schauen könnte, sollte der Strich da eine Hängebrücke sein. Jedenfalls ist es bei weitem nicht so weit von der Zivilisation weg, wie dargestellt und wie es sein sollte. Irgendwie auch klar, weil die vielen Leute da sicher nicht alle Insekten essen, sondern die Sendung produzieren müssen mit Strom und all dem.

Man kann ein wenig mit dem Google-Streetview den Waldweg hin fahren, aber es wird berichtet, Soldaten bewachen das private Gelände was die Produktionsfirma gepachtet hat. Stacheldraht und all das. Man könnte, wenn man irgendwie zu viel Zeit hat, den Wetterbericht für das Gebiet checken und schauen ob das stimmt. Oder man lässt es. Schaut sich den Quatsch im TV an und freut sich, dass sich Leute jedes Jahr zum Obst machen.

Abgezockt in der Apotheke

Ausgelöst durch die Erkrankung eines Büro-Nachbarn, sah man mich heute früh mit angstvoll verzerrtem Gesicht, geradezu ängstlich vor der Apotheke in der Schillergallerie in Dresden stehen. Da ich einer explosiven Diarrhö unbedingt entgehen wollte, dachte ich, wäre es außerordentlich schlau, mit Desinfektionsmittel auf die Bedrohung zu reagieren. Also frischen Mutes in die Apotheke getreten. Zu meiner großen Überraschung war der Einkaufsraum weitestgehend frei von älteren Personen, die um 9 Uhr normalerweise die ganze Gegend um den Schillerplatz fest im Griff haben. “Abgezockt in der Apotheke” weiterlesen

Google+ – Die ersten Schritte

Heute morgen wurde bekannt, dass Invites zur Beta von Google+ im Umlauf wären. Natürlich kontaktierte ich gleich einige Menschen, doch der nähste Treffer war sowas wie “Ja, da bist Du zu spät dran, letzte Woche konnte man Tester angeben…”. Traurig widmete ich mich meinem Tagewerk. Dann jedoch, nach dem Mittagessen ergab es sich, dass durch eine russische Connection doch ein Account ergattert wurde. Es wurde ein Fehler ausgenutzt, der es erlaubte, einfach Menschen in einen Circle zu geben und dann dort was zu posten. Das schickte eine Mail an alle Kontakte im Circle. In dieser war ein Link enthalten um den Beitrag zu betrachten.  “Google+ – Die ersten Schritte” weiterlesen