Das Elbhangfest 2013 – Mein lieber Schwan

P6290506Gebeutelt vom Hochwasser erlebte der Elbhang zwischen dem Körnerplatz und Pillnitz auch dieses Jahr wieder das Elbhangfest. Nun bin ich ja kein Bewohner des Hanges, da fehlt mir der eine oder andere Euro in der Tasche. Trotzdem mitten im Geschehen, eben unten an der Elbe. Das Fest ereignet sich jedes Jahr, ich hab Erinnerungen, seit dem Jahr 2000 besuchte ich es sporadisch. Ich weiß nicht, ob es damals schon Eintritt kostete, ich tendiere zu nein. Das Drachenboot-Rennen auf der Elbe, ein Feuerwerk. Verschiedene Buden die Bier und Würstchen verkaufen. So etwa stellt man sich ein Stadtteilfest vor, ein Volksfest. Gibt an anderen Stellen auch, an sich nicht weiter spektakulär. Nun hat es mich zurück nach Dresden verschlagen und direkt an den Elbhang. Eigentlich könnte man sich freuen, ist man mitten drin statt nur dabei!

Aber im Laufe der letzten 3 Jahre ist ein erschreckender Verdacht auf gekeimt. Dieses Fest ist in die Geiselhaft gutbürgerlicher, überheblicher (Pseudo)-Kulturliebhaber geraten!

„Das Elbhangfest 2013 – Mein lieber Schwan“ weiterlesen

Elbehochwasser Dresden Juni 2013

An sich dachte ich, dass eine Jahrhundertflut nur einmal im Jahrhundert vorkommt. Ist aber nicht so. Nachdem 2002 mein Mietshaus voll im Wasser stand, hoffe ich diesmal, dass es ausreichend hoch ist. Es gibt Anzeichen dafür, dass es so ist. Andere, auch direkt in der Nachbarschaft haben so ein Glück nicht, die sind voll betroffen und ihre Wohnungen, Häuser und Geschäft stehen im braunen Wasser der Elbe. Ich ging ein wenig in der Nachbarschaft umher und fertigte Fotos an.

Dschungel Camp auf Google Maps


Gestern Abend hab ich aus Spaß mal im Interweb recherchiert, wo wohl das Dschungel Camp von RTL’s „Hilfe! Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ liegen mag. Dabei kam ich auf die Position oben. Da muss es wohl sein. Wenn man genauer schauen könnte, sollte der Strich da eine Hängebrücke sein. Jedenfalls ist es bei weitem nicht so weit von der Zivilisation weg, wie dargestellt und wie es sein sollte. Irgendwie auch klar, weil die vielen Leute da sicher nicht alle Insekten essen, sondern die Sendung produzieren müssen mit Strom und all dem.

Man kann ein wenig mit dem Google-Streetview den Waldweg hin fahren, aber es wird berichtet, Soldaten bewachen das private Gelände was die Produktionsfirma gepachtet hat. Stacheldraht und all das. Man könnte, wenn man irgendwie zu viel Zeit hat, den Wetterbericht für das Gebiet checken und schauen ob das stimmt. Oder man lässt es. Schaut sich den Quatsch im TV an und freut sich, dass sich Leute jedes Jahr zum Obst machen.

Abgezockt in der Apotheke

Ausgelöst durch die Erkrankung eines Büro-Nachbarn, sah man mich heute früh mit angstvoll verzerrtem Gesicht, geradezu ängstlich vor der Apotheke in der Schillergallerie in Dresden stehen. Da ich einer explosiven Diarrhö unbedingt entgehen wollte, dachte ich, wäre es außerordentlich schlau, mit Desinfektionsmittel auf die Bedrohung zu reagieren. Also frischen Mutes in die Apotheke getreten. Zu meiner großen Überraschung war der Einkaufsraum weitestgehend frei von älteren Personen, die um 9 Uhr normalerweise die ganze Gegend um den Schillerplatz fest im Griff haben. „Abgezockt in der Apotheke“ weiterlesen

Dresden Silvesterfeuerwerk 2011

[Bild nicht gefunden] Zum Jahreswechsel 2011 nach 2012 war neben einem leckerem Essen nicht Großes geplant. Also beschlossen wir spontan, uns den Kleinkrieg in der Innenstadt nicht zu geben und wanderten zur Schwebebahn in Dresden Loschwitz. Diese Idee hatten freilich wie jedes Jahr noch ein paar Leute mehr. Trotzdem gelang uns die Auffahrt und wir konnten einen halbwegs guten Platz am Aussichtsturm ergattern. Der wilde Wind und der mitteltolle Regen machten das zwar nicht zum bequemsten Platz. Die brutal gute Aussicht auf das Blauen Wunder und die ganze Stadt machten das aber wieder gut. Fantastisch. Ich knipste einige Bilder und ein kleines Video.

In diesem Sinne allen Lesern ein erfolgreichen und glückliches Neues Jahr 2012! Auf das alles so laufe, wie es laufen soll!

Rundfunkgebühr ab 2013 für alle

Na super! Da hat der letzte Landtag dem 15. Rundfunkstaatsvertrag zugestimmt und die Umwandlung der Rundfunkgebühr in eine Haushaltsabgabe wird 2013 umgesetzt. Aller Orten regt sich nun Widerstand. Dieser und jener ruft zur Revolte auf, andere nehmen Worte wie Strafe und Skandal in den Mund. In diversen Kommentaren an den entsprechenden Blogbeiträgen und in den sozialen Netzen werden abenteuerliche Vorschläge in die Welt hinaus geschrien. Komisch. Ich muss dazu freilich auch meine Meinung raus lassen.

„Rundfunkgebühr ab 2013 für alle“ weiterlesen

Bezahlfernsehen wird modern – Sky GO

In Deutschland gibt es seit langem Bezahlfernsehen. Zum einen den öffentlich rechtlichen Rundfunk mit ARD und ZDF und den unzähligen dritten Programmen. Das kostet rund 18€ im Monat, ist von jedem Haushalt zu abonnieren der über geeignete Empfangsgeräte verfügt und beinhaltet je nach Abo TV und Radio oder nur Radio. Die Gebühr wird fällig, sobald man ein irgendein Gerät besitzt, welches zum Empfang des Angebotes geeignet ist. Das kann ein Auto-Radio sein, ein Smartphone oder ein PC. Die Anstalten der ARD und das ZDF sind verpflichtet, einen Sendeauftrag einzuhalten. Das unglaublich hohe Gebührengeld soll dafür sorgen, dass ein Gegenpol zu den anderen Medienangeboten geschaffen wird, unabhängig von Wirtschaft und Staat.

Die zweite Sorte ist das werbefinanzierte TV und Radio, welches uns in der Gestalt von RTL, Sat 1 und Pro7 entgegen tritt. Privat finanzierte Radios kommen dudeln aus jeder Ecke. Die Einnahmen werden über Werbeeinblendungen erzielt und sind im Verhältnis zu den Gebühren der öffentlich rechtlichen Anstalten geradezu lächerlich. Der Konsument zahlt indirekt indem er Unterbrechungen und Produktplatzierungen über sich ergehen lässt.

Die dritte Sorte, in Deutschland traditionell eher schwach aufgestellt, ist das reine Abo-Fernsehen, welches in Form von Sky und den Angeboten der Kabelgesellschaften in die Wohnungen kommt. Nachdem ich im Jahre 2000 auf der Suche nach digitalem TV war, wurde mir im T-Punkt ein Premiere-Abo unter geschoben. Seit dem bin ich ehrlicher und zahlender Kunde dort. In der letzten Zeit hat sich da einiges getan. „Bezahlfernsehen wird modern – Sky GO“ weiterlesen