Kategorien
Software Technik

Netbook – AAO XUbuntu hinnig

So. Gestern noch bis spät gehockt und dem Ubuntu UNR den Gnome weg installiert. Dann XFCE und XUbuntu drauf installiert. Alles cool. Schnell schön und alles. Doch was heute? Es meint beim anmelden, es könnte /home nicht finden. Das hab ich ja auch der SDHC untergebracht. Schlau wie ich war, dachte ich: Da kann man es zu müllen und trotzdem bleibt der Speicher frei. Schön. Haha, leider kann man sich nicht vernünftig anmelden, wenn die SD hin wird. Unsauber abgemeldet oder sowas. In Falle war es Standby, was die SD zerstörte. Also nicht die Kartem die Daten darauf. Schlecht.

Doch unverzagt bin ich eben daran gegangen, Fedora 10 in der XFCE Version drauf zu installieren. Also erstmal den Weg: Live-ISO, in der VirtualBox am Mac starten, von da aus auf den Stick kopieren. Dann vom Stick starten. Installieren. Hab ja sonst nix vor… :(

Von Thoms

Der Autor dieses schönen Blogs. Immer am Start, wenn es neue Gadgets zu testen gilt oder sonderbare Geschichten zu erzählen sind. Geschätzt und gefragt wenn es um neuste technische Geräte geht.
Im Beruf der Berater für Internet und Commerce. Aus Dresden. Aber auch früher in Berlin und Österreich zu Hause.