NTFS unter Lion

Keine Ahnung, warum schon immer in Mac OS X nur ein Treiber für NTFS eingebaut ist, der allein lesen kann. Irgendwelche Gründe hat das sicher. Irgendwann kommt aber der Moment, wo man doch mal ein NTFS-Volume schreiben muss. Zum Beispiel weil man eines da liegen hat. Dann stellt sich die Frage, wie? Eine Suche bringt meist erstmal Links zum Treiber von Tuxera oder Paragon zu Tage. Doch es gibt auch NTFS-3G, einen kostenfreien Treiber. Dieser benötigt die Erweiterung MacFUSE, welche zusätzliche Filesystem im User-Spache ermöglicht. Das Projekt ist irgendwie halb tot, oder fast inaktiv. Die Lösung schaut so aus, eben probiert und es schreibt im Moment auch brav auf die Platte:

  1. NTFS-3G in der aktuellsten Version 2010.10.2 installieren. Hier.
  2. Dann OSXFuse installieren, dabei die Option ‚Compatibilty Layer‘ wählen. Das entfernt die nicht Lion kompatible Version von MacFUSE, die mit NTFS-3G auf’s System gekommen ist und installiert einen Emulator für Filesysteme, die nicht angepasst wurden. OSXFuse scheint ein Fork mit aktiver Entwicklung von MacFUSE zu sein.

Es gibt im Interweb Seiten auf denen erwähnt wird, dass eine Version von MacFUSE mit der Nummer 2.2.1 (hier) auch funktioniert. Diese wird wohl von Tuxera entwickelt. Hab ich nicht probiert.

Das Ganze erfordert einen oder mehrere Neustart’s. Dann funktioniert ein Lion 10.7.2 und eine externe Platte mit NTFS einwandfrei. Mit exFAT formatiert, was dann aber der Medienplayer nicht wollte, schrieb es mit bis zu 30MB/s und mit dem freien NTFS-Treiber auch so. Es geht gefühlt ein wenig langsamer, reicht aber am USB2 Port.