Altes MacBook auf Speed

Mein Experiment mit der SSD im Macbook ist damals ja gelungen und rennt bis heute gut. Nun kam ein Kumpel daher und fragte, was kann man tun, das recht angealterte MacBook schwächelt. Das Gerät, das MacBook 5,1 (A1278) mit der Ordernummer MB467LL/A auch bekannt als das „Late 2008 Aluminium“ Macbook kommt mit 2GB Ram und einer 250GB Platte daher. CPU tauschen und so Sachen sind nicht direkt möglich oder einfach. Also die Ansage: SSD rein, 8GB Speicher rein. Der Plan, eine 128’er SSD zu nutzen und die alte HDD zu behalten ist ja bekannt.

Gesagt getan. Das Modell unterstützt lt. der Apple-Seite nur 6GB Speicher, es gehen mit einem späteren Update aber auch 2x4GB, also 8GB. Die Festplatte würde sich einfach wechseln lassen. Jedoch hatten wir den 2-Platten-Plan im Sinn. Das Teil muss also doch komplett geöffnet werden. Dann das Superdrive ausgebaut. Einen Adapter rein, die alte HDD dort verbaut. Die SSD vorn in den Halter. Speicher rein, wieder zusammen gesetzt und los geht’s. Einfach, das Werkzeug ist dabei beim hardwrk Kit. Dem Kollegen wurde allerdings mehrfach übel, als Kabel aus seinem Mac raus standen und ein paar Einzelteile und 45 Schrauben in der Gegend rum lagen. Nun hat er ein MacBook, was sich fast neu anfühlt um kleines Geld.