Morgen kauf ich ein Windows Phone

Aus welchen Gründen auch immer. Aber das ganze Android Zeug ist langweilig und der Google lügt und betrügt, wenn man mal aus einer gewissen Entfernung auf das Ganze schaut. Witzig, vor etwas mehr als einem Jahr passierte mir das mit Apple. Man ist so schnell Fanboy… Android 4.4 ist eine neue Schriftart und ein paar Pixel an anderen Stellen. Von den Dingen „unter der Haube“ die schon im Rahmen der I/O angekündigt wurden, sehe ich genau gar nix. Synchronisierte Benachrichtigungen? Ahja, wo denn? Nicht mal die Google Apps machen das. Und der Rest? Ich rufe meinem Chromebook mal „Ok Google“ zu… Hmm, nichts. Für den Rest der API-Features kann man offenbar keine Entwickler begeistern. Also allerlei angekündigt und nichts davon zu sehen. Was umgesetzt ist, sieht man nicht. Google-Suche kann man nicht mehr ausstellen. Ist immer an, schickt immer Daten. Kein Mensch weiß, ob es nun nicht auch noch die ganze Zeit zu hört. Und da haben die Fandroidler über den Fingerabdruck beim Apple geschimpft…

Und andauernd ist irgendwas. Akku leer aus keinen Grund. Überhitzt wegen schlechter Software. X Programme die nicht auf 4.4 laufen. Und so bastelt man immer irgendwo. Die Zeugen Torwalds werden rufen, dann roote es doch und mach Dir ein ROM von einem anonymen Coder aus dem Forum X drauf. Dann ist das Problem Y gelöst. Ja eh. Und Tür und Tor offen, dass jeder, auch nicht Geheimdienstler an all meine Daten kann. Inkl. dem anonymen Guy aus dem Forum.

Nö! Die Lumias sind sicher gute Hardware und kosten im Moment voll wenig. 345 für ein Ding, was gerade gestern noch Top-Modell war. Und eine offenbar gute Software gibts dazu. Wenn es nix kann, dann schmeiß ich es in den Fluss :)

Fraunhofer Cingo auf dem Nexus 10

Fraunhofer_CingoEnabled_DruckMit einem halben Ohr hörte ich gestern beim Google-Frühstück, dass das neue Nexus 7 (2013) eine neue Art Surround-Klang mit bringt. Da dachte ich mir, das kennt man schon von früher, kann nicht. Der Cashy hat alles wichtige zusammen geschrieben, muss ich nicht noch mal machen. Ich hab dem Nexus 10 vorhin ein Update aus dem Factory-Image verpasst, was prima geht, auch als Update ohne Löschen. Dann aus Interesse nach den Neuerungen gesucht, schwer genug sind die zu finden. Die Einstellungen zum neuen Surround-Sound fand ich in der Google Play Movies App. Da ist es default aktiviert. Es gibt auch einen Demo-Film dazu.

Ich muss sagen, ich bin selber überrascht, aber das funktioniert gut. Okay, es kommt nicht rüber wie wenn man 7 Boxen im Zimmer hat, aber gegenüber normalem Stereo aus den Speakern ist es definitiv ein Gewinn. Über Kopfhörer funktioniert es auch, da ein wenig besser, allerdings ist dann der Eindruck eh schon verschoben. Die Leute reden nicht aus dem Tablet, sondern in meinem Kopf. Da hab ich es lieber, wenn die klar wahrnehmbar aus dem Bild reden. Das tut es beim N10 durch die Stereo-Lautsprecher und wenn man es an- und abschaltet, bemerkt man einen Gewinn in der Räumlichkeit. Auch wenn irgendwelche Leute jetzt reden werden, das GEHT nicht. Dann sollen die mir mal erklären, wie ich mit Stereo-Ohren räumlich hören kann. Das kann ja nur so funktionieren, dass das Ohr Laufzeitunterschiede des Tons und die „Abschattung“ durch die Ohrmuschel nutzt um recht und links sowie vorn und hinten zu lokalisieren. Das Brain setzt diese Infos dann eben in Räumlichkeit um. Warum sollte das nicht funktionieren, wenn man den Effekt direkt ins Ohr rein tönt? Weil Fraunhofer nicht wissen konnte, wie meine Ohrmuschel abschattet und quasi mein Hirn mit einem allerwelts-Schatten klar kommen muss? Möglich.

Google Chromecast

s5-productheroGestern wurde ein Presse-Event von Google abgehalten. I/O 2013 Teil II. Es hab ein neues Nexus 7, ich glaub wieder Ramsch für wenig Geld. Leider. Mit dem (jetzt „alten“) N7 bin ich nicht mehr so zufrieden. Gegen das iPad Mini kackt es voll ab. Vielleicht ein Thema für einen eigenen Beitrag, den ich seit geraumer Zeit schreiben will.

Dazu gab es Android 4.3 was eigentlich 4.1.9 ist. Viel Sichtbares sieht man da nicht. Ist ja klar, die Bedeutung des Wortes: „Unsichtbar“. Nun ja, ich meine, DRM-Funktionen sind der stille Knaller. Hat einen faden Beigeschmack, weil das scheint ja böse zu sein und man sollte dagegen sein. Eigentlich ist es das aber nicht. Wichtige Film-Apps fehlen bei Android, man nennt mal Lovefilm und Sky Go. Sicher weil sich Android-Geräte rooten lassen und dann der Stream, also der Film geklaut werden kann. Es gibt Stimmen, die meinen, der Androidler kauft kaum Apps, kauft kaum Inhalt. Lieber klaut er sich das zusammen. Eine echte DRM-Lösung die sicher stellt, dass der Inhalt eben nicht geklaut werden kann, ist dringend nötig. Dann springen die Inhalte-Anbieter nämlich auf Android auf, bieten ihr Material in HD an und alles ist gut. Nun kommt das Chromecast Ding ins Spiel! Ich laß eben den Beitrag bei Cashy über das Chromecast und hörte mir gar den Podcast dazu an. Mir scheint, ich hab es falsch verstanden, ich bin zu optimistisch oder aber die 2 im Podcast haben es nicht gecheckt. Ich poste mal her, was ich über das Ding denke und was es kann. „Google Chromecast“ weiterlesen

Chromebook Experiment

image

Ein Experiment. Neulich in Berlin, re:publica 2013 wurde veranstaltet. Man grübelt ja immer, welche Gadgets man auf so ein Event mit nimmt. Brauchen wird man genau keins, ein Smartphone reicht vollkommen. An sich will man ja den Vorträgen lauschen und nicht permanent das Interweb checken. Aber auf der anderen Seite muss man auch einen auf nerdy Netzmensch machen. Okay, die Veranstaltung hat sich dahingehend geändert, aber das ist eine andere Geschichte. Wie kam ich zum Chromebook, was kann das? Das will ich beschreiben.
„Chromebook Experiment“ weiterlesen