Microsoft Surface Pro 2 – Auswahl

Windows 8.1 erschien und aus unbekanntem Grund kam es mir vor, als wäre es ein gutes Windows. Nun stehe ich offenbar mit der Ansicht gegen den Mainstream in meiner Filter-Blase. Die Insassen der Blase meinen nämlich, der Start-Button muss sein, er war ja schon immer da. Die Kacheln sind Dreck, zu bunt, zu kachlig. Was weiß ich, irgendwas ist immer. Mir gefällt das ganze Konzept irgendwie ganz gut. Ich gebe zu, der Bruch zwischen Kachel-Programm und Desktop-Programmen ist komisch, ungewohnt und am Ende auch nicht optimal. Allerdings hat er einen Vorteil: Der Desktop ist auch ein Kachel-Programm. Man kann easy einen Desktop auf 75% und Kachel-Skype auf 25% des Screen tun. Oder statt Skype OneNote. Je nachdem. Sei es drum, ganz am Anfang hatte ich ja mal ein Windows RT Tablet kurz da. Das war nicht so doll. Damals gab es kaum Kachel-Apps und der Desktop war nur ein Fake, es gingen eben keine Desktop-Apps, obwohl es so aussah. Gleichwohl fand ich damals, das „Gefühl“ ein Tablet zu haben, welches über C: verfügt, hinterlässt einen ganz anderen Eindruck als so ein iOS oder Android. Es scheint wie ein „Computer“ mit dem man „arbeiten“ kann. Die üblichen Tablet kommen wie Geräte daher, die genau Medien konsumieren können. „Arbeiten“ geht nicht wirklich, weil das Gefühl falsch ist und die Hardware das auch nicht wirklich her gibt. Okay, wenn man mit arbeiten Mailen oder irgendwas Instagrammen meint und dazu eh ein Starbucks mit free WiFi ausreichend ist, dann mag es auch ein iPad tun. Android ist im Starbucks eh verboten, glaub ich…

Nun gut. Windows RT taugt nicht, also Windows Pro. Das gibt es neuerdings auf Atom Tablets oder Celeron-Dingen. Das ermöglich noch halbwegs vergleichbare Preise. Damit wird man aber vermutlich früher oder später dann mal anstehen, diese Tablets haben auch meist nur 2GB verbaut. Es bleiben die relativ teuren Version mit „richtigem“ Prozessor. Anforderung wäre außer Top-Display in 11″ und mindestens i3 mit 4GB auch noch Eingabe per Stift. Hier auch richtig mit Dual-Digitizer. Will heißen, das Gerät kann Finger und Stift erfassen, keine Stifte die Finger spielen. Am Zettel verbleiben also zum aktuellen Zeitpunkt 3 Geräte:

Jeweils Tablets mit ansteckbarer Tastatur und Stift und Windows Pro 8.1 drauf. Das Sony kommt schick aber mit i3 daher. Das Dell Venue Pro 11 gibt es noch noch nicht wirklich. Bleibt das von Microsoft selber hergestellte Surface Pro 2. Das ist auch das teuerste Teil aus der Auswahl. Tastatur muss man noch dazu kaufen. Tests und Berichte im Internet bescheinigen dem Gerät aber ein sehr hohe Verarbeitungsqualität und im Vergleich die beste Hardware. FullHD Display, Wacom Digitizer, USB3 und ein DisplayPort.

Sportlich zum Markt des Vertrauens gelaufen und eines mit genommen. Die 2 Tastaturen die es gibt, das Type Cover und das Touch Cover unterscheiden sich nur mehr um 10€, man kann also das Type Cover nehmen, ohne sich betrogen zu fühlen. Das Touch Cover hat keine wirklichen Tasten, sondern Sensor-Felder. Da passen mir die Tasten vom Type Cover besser. Die sind auch beleuchtet. Fertig ist die Windows 8 Tablet Kiste. Ausprobieren ist angesagt.