Amazon Fire TV Stick – besserer Chromecast

Vorbestellbar ist der Amazon Fire TV Stick. Für schmale 39 Euro oder, wenn man Prime-Mitglied ist sogar für nur 19€ wird man im April einen kleinen Stick für den Fernseher bekommen, dazu eine Fernbedienung. Sollte man damals schon einen Amazon Fire TV für 49, 99 oder auch mal 86 Euro gekauft haben, erübrigt sich der Kauf wohl. Der Stick kommt wie ein viel kleinerer, abgespeckter Fire TV daher. Die Fernbedienung hat kein Mikrofon, mit dem man sonst Sprachsuche machen kann. Es gibt weniger Speicher und keine Netzwerkdose. Die Funktionen sind allerdings bis auf die Sprachsuche gleich. Amazon ist bemüht, weitere Abgrenzungen per Firmware zu schaffen. „Amazon Fire TV Stick – besserer Chromecast“ weiterlesen

Sony Z3 Compact – Review

xperia-z3-compact-black-1240x840Das „neue“ Sony Z3 Compact. Wie gewohnt von Sony, ein leistungsstarkes Teil in kompaktem Gehäuse. Entgegen der Mode, den Namen eines Spitzentelefons zu verwenden, „Mini“ oder so dran zu schreiben und damit schwache Hardware in minderwertiger Version in den Markt zu drücken, geht Sony den Weg, aktuelle Komponenten aus dem aktuellen Regal in ein kleineres Gehäuse zu stecken.

Eine Zeit war ich mit dem Sony Xperia Z1 Compact unterwegs. Das hatte ich damals schon als das ideale Telefon beschrieben. Als Notlösung günstig erworben fand ich die Maße überraschend doch ganz nett. Leider checkte sich ein Freund das nur wenig später erschienene Sony Xperia Z3 Compact. Bei einem Hands-On wurde mir klar: Besser. Alles andere wäre auch sonderlich, wenn ein neueres Telefon erscheint, klar. Einige Punkte sind jedoch bemerkenswert, die es rechtfertigen, das Z3C als täglichen Begleiter zu wählen. Vieles davon ist Software, ein paar Sachen sind in Hardware. „Sony Z3 Compact – Review“ weiterlesen

Sony Smartwatch 3 SWR50 – Android 5.0.1 Lollipop

Gestern abend meldete sich die Sony SmartWatch 3 SWR50 zu Wort. Eine Meldung schien auf, es wäre ein System-Update geladen und dies solle man nun installieren. Ich tat dies gleich. Ging schnell, die Uhr startete neu, dann erschien der Screen, den man vom Telefon kennt. „Applikationen werden optimiert: x von y“. Nach 10 Minuten schaute die Uhr aus wie vorher. Die Android Wear App auf dem Telefon vorher ein Update bekommen, konnte das gleiche wie vorher, schaute aber ein wenig anders aus. Nach dem Update der Uhr hat die Uhr einige Einstellungen mehr.2014-12-14 11.43.52

Android Wear – Smartwatch
Android Wear – Smartwatch
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot
  • Android Wear – Smartwatch Screenshot

„Sony Smartwatch 3 SWR50 – Android 5.0.1 Lollipop“ weiterlesen

Android Wear: Beta an allen Orten

sw3_sqNachdem ich nun eine reichliche Woche mit der Sony SmartWatch 3 SWR50 durch die Gegend laufe, komme ich zu einem vorläufigen Schluss: Potente Hardware, halbfertige Software. Google halt.

Die am Markt verfügbaren Android Wear Smartwatches unterscheiden sich im Moment in allen Aspekten. Technisch gesehen kommt immer ein Snapdragon 400 mit teils abgeschalteten Kernen zum Einsatz. Es gibt ein halbes Gig Ram und 4GB Speicher, den man nutzen kann. Außnahme ist die Moto 360. Die kommt mit einem alten OMAP SoC von Texas Instruments daher. Einige Uhren haben einen Pulsmesser, einige sind Rund, andere eckig. Eine hat eigenes GPS und eigenes WLAN. Der frühe Käufer muss sich also entscheiden. Alles zusammen gibt es gar nicht, wie es scheint. Der Preis reicht von lockeren 130€ für die LG G der ersten Stunde bis 299€ für eine Moto 360 mit extra schöner Farbe. Allen Uhren gemeinsam ist eines: Android Wear 2.0 von Google dient als Betriebssystem. Das ist noch Beta, was man auch deutlich bemerkt. „Android Wear: Beta an allen Orten“ weiterlesen

Sony Z3 Tablet Compact

Ein neues Tablet auf dem Gadget-Tisch. Kompakt, schnell, dünn und schick. Das neue Tablet von Sony hört auf den Namen „Z3 Tablet Compact“ oder die Nummer SGP611 bzw SGP12, dann hat es LTE. Als alter und neuer Fan von Sony hab ich mir das raus gelassen, vorbestellt mit der Hülle um einen Cent dazu.  Das Sony Xperia Z3 Compact.

Nun liegt das Gerät also auf dem heimischen Gadget-Haufen. Es muss sich in der Welt gegen das neue Nexus 9 Tablet behaupten, was ich nicht habe und auch nicht haben werde. Aus dem anderen Lager tritt es gegen das Apple iPad mini Retina an. Sicher spielen noch viele weitere Geräte in der gleichen Liga, die aus verschiedenen Gründen aber nicht für mich in Frage kommen. Ein 8″ Tab mit hoher Auflösung und Stifteingabe wäre ein Knaller, das gibt es sicher von Samsung, die aber leider die Oberfläche derart verunstalten, dass ich das nicht mehr gut finden kann. Zuerst mal der Eindruck vom Sony Xperia Z3 Compact, dann ein Vergleich gegen das iPad Mini. „Sony Z3 Tablet Compact“ weiterlesen

Sony Smartwach 3 – SWR 50

Es ist soweit! Die Sony SmartWatch 3 kam aus dem Amazon gefallen. Ich trage sie noch keine 24h, daher nur ein kurzer Bericht über das Gerät und die Sonderbarkeiten mit der Software. Das sind die ersten Eindrücke.

Es kommt eine schicke Box. Darin die Uhr und ein Kabel. Das ist schon mal wenig, aber ausrechend. Die Uhr ist halbwegs geladen, man kann sie sofort anziehen. In dem Moment wo ich sie aus der Box nahm war klar: Die ist nicht so schwer und dick und „unhandlich“ wie die SW2, Smartwatch 2. In der Tat schaut das auch besser aus als ich dachte. Schlicht. Relativ klein. Das Band greift sich nett an, der Verschluss scheint unnötig kompliziert zu sein. Man kann später mal andere Bänder kaufen. aber es passen sicher keine normalen Bänder dran. Schade. Aber im Moment akzeptabel. Leider ist es so, dass die verstellbare Weite für mich genau „zu weit“ oder „zu eng“ ist. Das Problem liegt aber sicher daran, dass mein Arm nicht zertifiziert ist. Das Gewicht ist recht gering. Zusammenfassung: Netter als gedacht! Nicht so groß und „Nerdy“ wie ich dachte.

Man hält die Uhr an das Telefon, die Android Wear App wird geladen. Aha. Es macht sofort ein Update auf die „Android Wear 2.0“ Version. Die ist nötig um die Features der Sony Smartwatch auch zu nutzen. Diese hat nämlich eigenen Speicher (4GB), eigenes GPS und auch einen eigenen WLAN Chip. Ok. Dann stellt man die Benachrichtigungen an, schaut ein wenig Lehr-Animation. Und dann tut es auch schon. Wenn man Benachrichtigungen auf der Uhr kennt, kein großes Wow. Nun geht es daran, passende Software zu finden. Die Jawbone UP Sache ist nett, die nutzt die Schritte von der Uhr. Die Version der Applikation funktioniert ohne Band, aber mit Wear Geräten. Leider kein Schlaf Tracking. Google Fit ist ja derzeit zu gar nix zu gebrauchen, leider.

UP by Jawbone™
UP by Jawbone™
Entwickler: Jawbone
Preis: Kostenlos
  • UP by Jawbone™ Screenshot
  • UP by Jawbone™ Screenshot
  • UP by Jawbone™ Screenshot
  • UP by Jawbone™ Screenshot
  • UP by Jawbone™ Screenshot
  • UP by Jawbone™ Screenshot

Ein paar Faces für die Uhr. Ich muss da noch suchen. Es Sache ist bemerkenswert! Sony installiert auf seinen Xperia Geräten die Lifelog-App vor. Auf dem Karton der Uhr ist groß versprochen, dass man mit Lifelog alles messen und tracken kann. Und man braucht unbedingt die SmartConnect App um die Uhr zu nutzen. Kurios ist nun: Weder Lifelog noch SmartConnect kennen die Uhr! Es gibt auf der Uhr keine Lifelog App und auch sonst keine Spuren von Sony. Da ist was falsch gelaufen! Uhr ohne Software… Ich hoffe da kommt die Tage noch was. Obgleich es auch so einwandfrei geht. Wie weiter, werde ich berichten!

Sony SRS-X5 Mobiler Lautsprecher

Einige American Express Reward Points auf dem Konto aus den verflossenen Jahren ermöglichten es, dieses Stück Technik für gefühlte 0 Euro zu erwerben. Das Sony SRS-X5 NFC und Bluetooth Speaker Ding ist von der Sache her ein Lautsprecher. Sogenannte Boom-Boxen und andere Gerätschaften werden dieser Tage in den Elektronikmärkten des Landes in großer Auswahl angeboten. Sinn der Sache scheint zu sein, einen mobilen Lautsprecher zu produzieren, den man per Bluetooth an das eigene Mobiltelefon koppeln kann und dann eine Location damit zu beschallen. Praktisch jeder Hersteller von Elektronik tummelt sich mit einem oder mehr Geräten im Markt. Eine Suche bei Amazon zeigt auf, dass hier wirklich für jeden Geschmack und Geldbeutel was dabei ist: Bluetooth Lautsprecher.

Vor einiger Zeit hatte ich schon den Sony SRS-BTV5 in Besitz. Der erfüllt aber eine ganz andere Funktion. Da kommt nur dünner Sound raus, dafür ist die kleine Kugel sehr transportabel und mobil. Beschrieben das ist das Ganze auch schon. Der SRS-X5 ist ein ganz anderes Kaliber. Eine am Ende doch relativ kleine aber schwere Box. Einfach ein Quader. Ein paar Sensor-Knöpfe oben und richtige Button. Hinten ein paar Dosen. Der Rest ein schwarzes Metallgitter. Was drinnen wohnt erschließt sich erst bei der Inbetriebnahme. „Sony SRS-X5 Mobiler Lautsprecher“ weiterlesen

Amazon Lieferung am gleichen Tag – Same Day Delivery

Sony

Ein offenbar neues Features von Amazon erschien mir neulich: Lieferung am gleichen Tag. Wenn man bis ca. 11 Uhr Dinge bestellt die von Amazon direkt geliefert werden, dann werden die um 5€ mit DHL Sprintline noch am gleichen Tag geliefert. Das nennt sich bei Amazon Evening-Express und bedeutet, der DHL Fahrer sammelt Bestellungen für eine Stadt am Lager ein und fährt direkt los. Die normale DHL Sprintline Lieferung wäre ein Fahrer für eine Sendung. Tür zu Tür. Amazon wird sicher Bestellungen sammeln. Daher ist der Service nur für bestimmte Postleitzahlen verfügar. Dresden gehört da offenbar seit Neustem dazu. Man kann sich früh ein Geschenk bestellen was man abends braucht. Hmm,… Eher wahrscheinlich, man bestellt sich ein neues technisches Spielzeug am Vormittag und kann abends schon damit experimentieren.

Sony_SmartWatch_2_Handy-Uhr_1_6_Zoll_mit__Amazon_de__Elektronik