Neue Version von DD-WRT für dem TP-Link WDR4300

Vom alternativen Betriebssystem DD-WRT für dem TP-Link TL-WDR4300 gibt es eine neue Version. V24preSP2 Build 20453 vom 1. Januar 2013. Diese Firmware wird von Brainslayer zur Verfügung getstellt und ist hier erhältlich:

ftp://dd-wrt.com/others/eko/BrainSlayer-V24-preSP2/2013/01-01-2013-r20453/tplink_tl-wdr4300v1/

Dort gibt es wie zu erwarten 2 ROM’s. Die Webflash für ein Upgrade einer bestehenden DD-WRT und das Factory-to-DDwrt. Letzteres nimmt man, um von der installierten Firmware auf DD-WRT zu kommen. Funktioniert ohne Fehler die neue Version bisher. Ich warte allerdings drauf, dass das alternative Projekt “OpenLinksys” die Tomato-Firmware für die TP-Link-Geräte an den Start bringt. Diese scheint mehr auf grundlegende Funktion optimiert zu sein, statt auf 4000 Optionen und Features.

  • Pingback: TP-Link WDR4300 mit DD-WRTThoms Blog | Thoms Blog()

  • Es gibt wieder ein Update (vom 24.01.2013):

    ftp://dd-wrt.com/others/eko/BrainSlayer-V24-preSP2/2013/01-24-2013-r20548/tplink_tl-wdr4300v1/

    Werde ich gleich mal ausprobieren (frisch auf die Stock-Firmware drauf).

  • Und wieder eine neue Version vom 11.02.2013 (also heute ^^). Die letzte lief schon sehr gut!!!

    ftp://dd-wrt.com/others/eko/BrainSlayer-V24-preSP2/2013/02-11-2013-r20675/tplink_tl-wdr4300v1/

  • Dennis

    Hallo…

    Habe mal nen paar Fragen…

    Welche Hardware Version ist der TL-WDR4300 ?
    Habe gelesen das nich alle Versionen mit der Firmware funktionieren ?!
    Kann man mit der Firmware die Sendeleistung verändern ?
    Gibt es irgendwelche Probleme mit der Firmware ?
    WLAN aussetzer ?
    N-Betrieb problemlos?
    Kann man von der Firmware wieder zurück auf die Originale ?

    Danke für Hilfe…
    Gruß Dennis

    • Thoms Be

      Hallo!

      Hardware: Steht bei mir nur V1 im DD-WRT. Unten auf dem Router steht V1.3. Damit geht es also sicher.

      Sendeleistung: Ja, man kann für beide Netze, das 2,4 und das 5 GHz die Sendeleistung einstellen und auch die Antennenleistung. Da hab ich aber nichts geändert, seh ich im Moment keinen Sinn darin.

      Probleme: Nein, ich stell auch nicht dauernd was dran rum. Ich hab es installiert, eingerichtet und seit dem läuft es. Ohne Probleme.

      WLAN Aussetzer: Nein, keine bemerkt. Manchmal haben Android-Geräte Probleme, sich am 5GHz Netz anzumelden. Scheint aber nur die zu betreffen. Mac, Ultrabook und iPad haben nie Probleme.

      N-Betrieb: Abgesehen vom Android-Anmelde-Problem alles vom Feinsten. Geht immer.

      Man kann zurück, hab ich gelesen, aber nicht ausprobiert. Sollte gehen.

      Hoffe ich konnte Dir helfen. Generell ist zu sagen, DD-WRT ist ein Gewinn gegen die originale Firmware. Läuft sehr stabil. Hat mehr Features als man brauchen kann. Wenn man also nicht auf schlimme Probleme stösst, kann man es einfach laufen lassen und hat mindestens die Leistung wie die normale Firmware. Wenn man mehr will oder braucht, bekommt man es da.

      Grüße
      Thomas

  • Sebastian Löw

    DANKE ! Top sowas hab ich gebraucht hatte mir extra den hier zugelegt und dann war der empfang schlechter als bei meinem alten dir 615 ;)

    • uzwuz

      Hallo,
      erstmal danke für die Anleitung hat super Funktioniert!
      war erst ein bischen skeptisch da ich schon einen WDR4300 geschrottet hatte aber no Risk no Fun ;)

      bzgl. der Sendeleistung ist mir aufgefallen da kann man einstellen was man will aber passieren tut nichts! habe die Sendeleistung auf alle möglichen werte gestellt doch bei der Status seite zeigt es immer 19dbm an.
      ebenso gibt es keinen Afterburner!

  • uzwuz

    Kann mir hier keiner Helfen was ich bei den Wlan einstellungen falsch mache?
    Leider habe ich mir der DD-WRT den schlechteren Empfang als mit der Originalen Firmware!

    Danke im Voraus

  • Florian

    Hallo, welche WAN to LAN Routing Performance ist mit DD-WRT denn drinnen? Hab einen 250 Mbit Anschluss und würde gernde auf den Router upgraden.

    Danke,

    • Hi!
      Keine Ahnung wie man das messen kann. Mit der normalen Firmware wird ein Hardware-NAT benutzt. Das sollte sehr schnell sein, jedenfalls für die doch recht kleinen Tabellen in einem Heimnetz.
      Auf der anderen Seite ist der Router nun schon ziemlich alt. Ich hab meinen nun im Office als WLAN-Access-Point und zu Hause einen Asus RT-AC66U. Dessen WLAN und Performance kommt mir schneller vor. Gemessen hab ich das allerdings nie. Mit einem 100MBit Anschluss volle 12,8 MByte/s über Kabel.