TP-Link WDR4300 – Von DD-WRT zurück zur OEM Firmware

Ein Kommentar am Beitrag zu DD-WRT auf dem TP-Link TL-WDR4300 befragte mich, wie man denn wieder zurück kommt zur originalen Firmware. Zuerst dachte ich: Wer will das schon! Die Antwort war dementsprechend. Die Sache lies mir jedoch keine Ruhe und ich befragte das Interweb nach einer Lösung. Im DD-WRT-Wiki ist die Vorgehensweise halbwegs erklärt. In der Theorie muss wohl eine OEM-Firmware genommen werden, der Boot-Block mit dd entfernt werden und diese dann ins Flash geschrieben werden. Was mir fehlte, eine Aussage, ob das auch einfach mittels der WebGUI geht. Weiß man nicht, sicher ist, die Webflash-Dateien sind nicht dafür gedacht, mit mtd direkt ins Flash kopiert zu werden. Ist ja andersrum vielleicht auch so.

Noch wenig weiter gesucht und fündig geworden. Im Forum von DD-WRT gibt es Webflash-Dateien die genau dies tun, sie lassen mit Hilfe der WebGUI den Weg zurück zur OEM-Firmware zu. Um keinen Quatsch zu reden, hab ich es heldenhaft selbst versucht. Kein Stress, geht genau wie es soll. Wer also von DD-WRT zurück zur OEM Firmware will, geht einfach so vor:

  1. Die Web-Revert-Firmware über die Oberfläche flashen: ddwrt-to-oem.zip
  2. Die Firmware aktualisieren: wdr4300v1_en.zip

Fertig. Kein Problem, ich hab es probiert, schaut wieder aus wie vorher. Wichtig ist die Reihenfolge, klar. Zuerst Revert, dann aktuelle Version. Alle Einstellungen sind wieder wie beim ersten Start.