SSD für’s Lenovo S205

Am kleinen, aber feinen Netbook Lenovo S205, welches ich vor geraumer Zeit schonmal besprochen habe, gibt es nicht viel auszusetzen. Außer, dass es halt nicht so schnell ist. Mir kam es vor, als würde ich die meiste Zeit auf die Platte warten die lustig vor sich hin summte. Auf der Kiste befinden sich keine großen Daten. Die Buchhaltung und ein Webbrowser.  Dazu ist es gedacht. Also entschloss ich mich, eine kleine SSD zu kaufen und da als einziges Laufwerk rein zu bauen. Der Lenovo ist ein wenig wählerisch, was SSD’s angeht, erfuhr ich im Interweb. Viele sprachen, die Crucial M4 geht gut. Also zum Amazon und eine gekauft. Eine mit USB->SATA Kabel dabei um 114 Steine. Wie immer kam sie gleich an und ich baute rum. Benutzer-Daten hatte ich mit dem EasyTransfer-Windows-Ding auf die NAS kopiert. Windows 7 vom USB-Stick installiert. Update-Wahnsinn. Benutzer-Daten wieder zurück kopiert, die Programme die fehlten neu installiert. Eine Aktion von 2 Abenden.

Hat sich gelohnt! Das Teil startet nun in 15s und dann auch tatsächlich bereit. So kann man aus dem Lenovo S205 welches damals um 220€ im Laden lag ein brauchbares Gerät machen. Wenn es wie bei mir zu geht, dass 2x2GB DDR3 Ram-Riegel aus dem MacBook übrig sind und eine Windows Lizenz brach liegt, dann kann man um kleines Geld einen sehr mobilen Computer basteln, der jetzt mit der SSD auch recht flott zu Werke geht. Einen Moment dachte ich, die SSD wird heiß, aber nein, das ist die AMD E-350 CPU, die rennt nun dauernd mit 100%. Wo sie vorher auf die Daten warten musste, bekommt sie nun sofort. Und verarbeitet die dann. Das lastet sie aus. Ein neuer Flaschenhals. Die neuen Modelle des Lenovo S205 kommen mit einer E-450 APU daher, die schneller ist. Nicht viel, aber ein wenig. Für Web, Mail und selten Buchhaltung reicht es aber.

Ich lernte, an SSD’s ist gar nix Mystisches und man kann die ohne weiteres benutzen. Aus welchem Grund ich auch immer vorher dachte, da wäre Magie im Spiel… Also frisch auf gespielt und einen Hardwrk SATA-Adapter für’s MacBookPro gekauft und eine dafür empfohlene Samsung 830 mit 128GB. Die wird am Wochenende dann mal verbaut. Zusammen mit etwas Mac OSX Voodoo sollte das Teil dann rennen wie Hölle. Aber das wird eine andere Geschichte…

Die anderen Teile der Umrüst-Geschichte: